www.G15-Applets.de Foren-Übersicht www.G15-Applets.de
Das Logitech G15 Applet Forum
 
 Applet-ListeApplet-Liste FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     ImpressumImpressum   RegistrierenRegistrieren 
 G710-PreisvergleichG710-Preisvergleich <b>G19-Preisvergleich</b>G19-Preisvergleich ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Schnell mal nach:

SystoG15 System Applet

Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 17, 18, 19  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.G15-Applets.de Foren-Übersicht -> G15 SDK-Applets
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Tags: 20g15 and applet c3 cpu cputog15 download g15 gpu gpuz nicht realtek rtl8168 starten sys2g15 systo systog15 temperatur 0 vista
Autor Nachricht
El-Blindo



Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 500

Punkte: 190
RANK: 5,1/10

BeitragVerfasst am: Sa 19.Jul.2008 14:08    Titel: SystoG15 System Applet

Update 22.05.2009
- Kleiner Bugfix, durch einen Fehler wurden Prozessoren mit der CPUID: 0x6FB nicht unterstützt, dies sollte Prozessoren mit G0-Stepping (Q6600, Q6700) betreffen. Diese Prozessoren sollten nun unterstützt sein.
- Berechnung der Taktfrequenz überarbeitet, unter bestimmten Lastbedingungen wurden kurzzeitig, falsche (zu hohe) Werte ausgegeben, dies sollte nun nicht mehr passieren.
- Abschaltung der Beleuchtung (Screensaver) überarbeitet, hier wird, unter Vista, nun auch der Monitor-Standby beachtet.


Update 17.05.2009
- Core I7 Temperaturen werden nun unterstützt, danke an Mirko99 fürs Testen.
- Core I7 Taktfrequenz experimental Support, nochmals Danke
- Alternative Ermittellung der Taktfrequenz durch Windows (ungenau) eingefügt, siehe INI-Datei.
- Fehlerbehandlung überarbeitet

Ich bitte um Feedback, besonders was die Richtigkeit der Taktfrequenz angeht.

Update 13.05.2009
Die Performance Counter für Upstream und Downstream (Netzwerkkarte) müssen nicht mehr manuell in die INI enigetragen werden.
Beim ersten Start (oder wenn Ihr die Zeile "DownStream = XXXXXX" bzw. "UpStream = XXXXX" löscht) erscheint ein Konfig-Dialog. In diesem könnt Ihr die richtige Netzwerkkarte bequem auswählen.

Der Performace Counter für die Prozessor-Auslastung muss nicht mehr manuell in die INI eingetragen werden.
Beim ersten Start (oder wenn Ihr die Zeile "CPUName = XXXXXX" löscht) erscheint ein Konfig-Dialog. In diesem könnt Ihr das richtige Prozessor-Objekt bequem auswählen.


Update 12.05.2009 die Zweite
Kleiner Bugfix: Bei Verwendung der NVidia-Funtionen über nvsulib.dll konnte es beim Autostart vorkommen das diese Library nicht geladen wurde. Dieser Fehler wurde beseitigt.

Beispielcode für Sharedmem-Zugriff angepasst, die Versionsinformation wird hier nun beachtet.

Update 12.05.2009

Kleiner Bugfix bei der Ansteuerung der Lcd-Beleuchtung. Die Beleuchtung des Lcd konnte nicht mehr ausgeschaltet werden, das geht nun wieder.

Sharedmem erweitert, hinzugekommen sind FSBSpeed, Upstream und Downstream, sowie die Lautstärke und der Mute-Status der Masterlautstärke. Ich habe den Beispielcode entsprechend angepasst.
Achja, anders als ich im Beispiel ist es empfehlenswert die SystoG15-Version aus dem Sharedmem zu lesen bevor die Daten aus diesem Bereich verwendet werden. Ich werde jedoch versuchen neuere Versionen jeweils abwärtskompatibel zu halten.

Zusätzlich arbeitet SystoG15 nun auch im Suspend/Ruhezustand richtig. Das heisst das ein Neustart von SystoG15 nach dem Ruhezustand nicht mehr nötig ist. Getestet habe ich das ganze nur unter Vista, vielleicht gibt es mal ein Feedback was das Verhalten unter XP angeht.

Update 09.05.2009

Lautstärkeanzeige hinzugefügt (nur Vista, wenn Interesse besteht kann ich das auch für XP machen). Bei Veränderung der Master-Lautstärke wird der aktuelle Wert als Bargraph im Display angezeigt, ferner wird auch der Mute-Status angezeigt.

Kleine Design-Änderung an den Auslastungsanzeigen für Single & Dual-Core Prozessoren.

Interne Lastoptimierungen um die von SystoG15 verursachte Prozessor-Auslastung so gering wie möglich zu halten.

Für die Programmierer unter euch :

Ich habe SystoG15 einen SharedMem-Bereich verpasst, somit ist es möglich die ermittelten Werte in externen Programmen zu verwenden. Zur Zeit werden die Taktfrequenz, die Core-Temperaturen, die Core-Auslastungen, die Memory-Auslastung sowie sämtliche Werte von NVidia-Karten übermittelt. Ich habe ein kleines Beispielprogram geschrieben wie der SharedMem-bereich ausgelesen wird.

Vielleicht hat ja mal jemand Lust ein kleines Vista-Gadget zu schreiben oder benötigt die Temperaturen anderweitig.

Code:

unit Share;

interface

uses
  Windows, Messages, SysUtils, Variants, Classes, Graphics, Controls, Forms,
  Dialogs, StdCtrls, ExtCtrls;

Const
  MapName ='SystoG15ShMem';

Type
  pSystoG15 = ^tSystoG15;
  tSystoG15 = packed record
    Version     : DWord;
    Size        : Integer;
    Memory      : Integer;
    Speed       : Integer;
    CpuCore     : Array[0..3] of Integer;
    CpuUsage    : Array[0..3] of Integer;
    NvClock     : Integer;
    NvShader    : Integer;
    NvMemClk    : Integer;
    NvCore      : Array[0..8] of Integer;
    FSBSpeed    : Integer;
    SpkVolume   : Integer;
    SpkStatus   : Boolean;
    DnStream    : Double;
    UpStream    : Double;
  end;

type
  TForm1 = class(TForm)
    Memo1: TMemo;
    Timer1: TTimer;
    procedure Timer1Timer(Sender: TObject);
  private
    { Private declarations }
    SystoG15  : tSystoG15;
    ShMemory  : pSystog15;
  public
    { Public declarations }
  end;

var
  Form1: TForm1;

implementation

{$R *.dfm}

procedure TForm1.Timer1Timer(Sender: TObject);
Var
  MapHandle : tHandle;
  X : Integer;
begin
  Memo1.Lines.Clear;
  FillChar(SystoG15,SizeOf(SystoG15),0);
  MapHandle := OpenFileMapping(FILE_MAP_READ, False, PChar(MapName));
  If MapHandle > 0 then
  Begin
    ShMemory := MapViewOfFile(MapHandle, FILE_MAP_READ, 0, 0, SizeOf(SystoG15));
    Move(ShMemory^,SystoG15,SizeOf(SystoG15));
    UnMapViewOfFile(ShMemory);
    CloseHandle(MapHandle);
  End;
  If SystoG15.Version >= 107 then
  Begin
    Memo1.Lines.Add('SystoG15 Version: '+InttoStr(SystoG15.Version));
    Memo1.Lines.Add('Speicherauslastung: '+InttoStr(SystoG15.Memory)+' %');
    Memo1.Lines.Add('CPU Taktfrequenz: '+InttoStr(SystoG15.Speed)+' Mhz');
    For X := 0 to 3 do
    Begin
      Memo1.Lines.Add('Core'+InttoStr(X)+' Temperatur: '+InttoStr(SystoG15.CpuCore[X])+'°C');
      Memo1.Lines.Add('Core'+InttoStr(X)+' Auslastung: '+InttoStr(SystoG15.CpuUsage[X])+' %');
    End;
    Memo1.Lines.Add('Der erste Wert ist nur mit Nvsulib.dll verfügbar.');
    For X := 0 to 8 do
      Memo1.Lines.Add('NVidia'+InttoStr(X)+' Temperatur: '+InttoStr(SystoG15.NvCore[X])+'°C');
    Memo1.Lines.Add('Diese Werte sind nur mir Nvsulib.dll verfügbar');
    Memo1.Lines.Add('NVidia Clock: '+InttoStr(SystoG15.NvClock)+' Mhz');
    Memo1.Lines.Add('NVidia Shader: '+InttoStr(SystoG15.NvShader)+' Mhz');
    Memo1.Lines.Add('NVidia MemClk: '+InttoStr(SystoG15.NvMemClk)+' Mhz');
    Memo1.Lines.Add('FSB Taktfrequenz: '+InttoStr(SystoG15.FSBSpeed)+' Mhz');
  End;
  If SystoG15.Version >= 108 then
  Begin
    Memo1.Lines.Add('Lautstärke: '+InttoStr(SystoG15.SpkVolume));
    If Systog15.SpkStatus then
      Memo1.Lines.Add('MUTED');
    Memo1.Lines.Add('Upstream: '+InttoStr(Round(SystoG15.UpStream)));
    Memo1.Lines.Add('Downstream: '+InttoStr(Round(SystoG15.DnStream)));
  End;
end;

end.


Update 01.05.2009

Startverhalten von SystoG15 überarbeitet, das Applet sollte unter Vista nun auch ohne Angabe einer Verzögerung gestartet werden können. Kleinere interne Optimierungen.

G15 Buttons teilweise belegt wie folgt:

Button 3:
Mit Prozessor-Auslastung belegt. Diese Funktion habe ich eingeführt da es Aufgrund des kleinen Displays, speziell bei Quad-Core Prozessoren, kaum möglich ist sowohl die Temperaturen, als auch die Auslastung aller Cores Zeitgleich darzustellen. Ich bin der Meinung das die Darstellung der Auslastung zwar ein wichtiges Feature ist, allerdings nicht unbedingt ständig erfolgen muss.
Ein erneuter Druck schliesst diese Anzeige.

Button 4:
Hier habe ich mich selbst verewigt, also eher eine unbedeutende Funktion. Ein erneuter Druck schliesst diese Anzeige.

Button 3 + Button 4 beendet das Applet wie bisher.

Update 26.04.2009

Messung der Taktfrequenz überarbeitet, diese Funktion sollte auf Core 2 Prozessoren nun auch halbe Multiplikatoren richtig verarbeiten.
Funktion zur Anzeige von FSB-Speed hinzugefügt.(siehe INI)
Invert als Parameter hinzugefügt. (siehe INI)
INI-Datei überarbeitet, Variablen zur Anzeige von Ambient und Limit-Temperaturen in Multi-GPU-Systemen hinzugefügt. (NVidia)
Sämtliche Speedstep-Funktionen aus dem Programm entfernt.
Neue Beispielkonfiguration für Quad-Core Prozessoren.

Zum Schluss noch eine Frage an die Community:
SystoG15 unterstützt mittlerweile eine Vielzeit an Messwerten, selbstverständlich dürfte es schwierig werden alle Messwerte auf einer Displayseite anzuzeigen.
Daher, soll ich die 2-Seitige Darstellung wieder einführen ?

Update 20.04.2009

Die Entwicklung von C2DtoG15 ist eingestellt!

Allerdings geht es mit SystoG15 weiter, und hier habe ich auch eine kleine Neuigkeit, die vielleicht von Einigen schon länger gewünscht wurde.
Die Abfrage der Temperaturwerte für NVidia-Garfikkarten unterstützt jetzt bis zu 8 GPUs, das sollte für die meisten SLI-Systeme ausreichen.

Natürlich ist die Funktion von GPU-Z für unsere ATi-Freunde weiterhin enthalten.

Wie bereits bekannt wird SystoG15 über INI-Datei konfiguriert. Für die neuen Werte gibt es nun weitere Variablen, wie unten zu sehen.
Zu Beachten ist hierbei das auch weiterhin die Datei nvsulib verwendet werden KANN, damit ist ein Kompatiblität zu älteren INI-Dateien gewahrt.
Die Anzeige der Taktraten von NVidia-Grafikkarten ist weiterhin nur über die nvsulib.dll möglich.

Code:

[NVidia]
;Get Values of first Graphics-Adapter using nvsulib.dll
;Core.xPos=77
;Core.yPos=33
;Ambient.xPos=60
;Ambient.yPos=46
;Limit.xPos=60
;Limit.yPos=56
:Clock.xPos=85
:Clock.yPos=33
;Memory.xPos=85
;Memory.yPos=33
;Shader.xPos=85
;Shader.yPos=33
;New, get Values of up to 8 Graphic-Adapters using NvAPI
;Core1 is the same temperature as above
Core1.xPos=77
Core1.yPos=33
;Core2.xPos=
;Core2.yPos=
;Core3.xPos=
;Core3.yPos=
;Core4.xPos=
;Core4.yPos=
;Core5.xPos=
;Core5.yPos=
;Core6.xPos=
;Core6.yPos=
;Core7.xPos=
;Core7.yPos=
;Core8.xPos=
;Core8.yPos=
Alarm=90


Die neuste Version findet Ihr im Anhang, ich bitte um Feedback.


Update 16.08.2006

Auf Seite 3 findet Ihr nun eine etwas andere Version von CPUtoG15.exe, diese trägt, wieder einmal, einen anderen Namen. Die Software heißt nun SystoG15.exe.
Diese Version ist in einer Hinsicht ein wenig abgespeckt, unterstützt jedoch NVidia-Grafikarten ohne externe Tools (Core-Temperatur, Taktrate, Memory-Takt und Shader-Takt). Außerdem wurde eine Art Kompatiblitätsmodus einfügt, Speedstep optimiert, ein Alarmfeature hinzugefügt und noch einige Kleinigkeiten.
Entfallen sind z.Z. die 2 seitige Darstellung, die GPU-Z Unterstützung und die Speedfan-Unterstützung.

Wenn Interesse an den entfallenen Sachen bestehen sollt wäre ich durchaus bereit diese Features wieder einzubauen.

Für die Verwendung der neuen NVidia-Features benötigt Ihr die 32-Bit NVSULIB.DLL, diese darf ich aus Lizenzgründen nicht mitliefern.
Um diese DLL zu erhalten müsstet Ihr euch nTume von NVidia herunterladen und installieren. Dann könnt Ihr die DLL einfach in den SystoG15 Order kopieren.
nTune selber benötigt Ihr nicht, ihr könntet es danch sogar wieder deinstallieren, benötigt wird nur die NVSULIB.DLL.

WICHTIG: Es muss sich um die NVSULIB.DLL aus einer 32-Bit Installation handeln (XP oder Vista 32), die NVSULIB.DLL aus VISTA 64 funktioniert NICHT.

Update 04.08.2008

- Speedstep eingefügt (wieder entfallen)
- Interne Optimierungen
- Manifest aktualisiert
- Unterstützung für neuste WinRing0 Version (1.2.x.x)

Update 01.08.2008

- Neuer Modus für Betrieb ohne G15 Keyboard (entfallen)
- GPU-Z wird bei Start automatisch minimiert (Nach dem Splash-Screen)
- Diverse Optimierungen
- Neues Icon

Beim Start wird GPU-Z einmalig minimiert, allerdings erst nach Beendigung des Splash-Screens. Dazu muss der GPU-Z Exename in die Ini-Datei eingetragen sein.

Diverse Optimierungen bezüglich CPU-Last und Speicherverbrauch, wird CPUtoG15 mit einem G15 Keyboard betrieben liegt der Speicherverbrauch nun bei ca. 3.000-4.000 KB, vorher waren es mehr als 10.000KB.

Es gibt nun keine internen Logofiles mehr, der Parameter C2DLogo in der INI entfällt ersatzlos.


Update 23.07.2008

- Experimental Phenom Support (ungetestet).
- AMD Prozessor Erkennung überarbeitet.
- CPU-Anzeige hinzugefügt
- Pentium Dual Core (Allendale-1024) sollte nun auch funktionieren.

Diese Version ist die erste die die Temperatur von Phenom-Prozessoren auslesen können sollte. Leider habe ich keinen Phenom und kann das Ganze daher nicht testen. zu Beachten ist hierbei das der Phenom nur 1 Temperatur für den gesamten Prozessor zurückliefert. Dieser Wert liegt auf Core1.Temperature.

Die AMD Prozessor-Erkennung musste ich im Zuge der Phenom-Geschichte überarbeiten, es werden Prozessoren der Serie X2 (auch Turion) und Phenom unterstützt.

Die Tasten noch einmal im Überblick:

Bedienung :
- Taste 1: zur Zeit nicht belegt
- Taste 2: zur Zeit nicht belegt
- Taste 3: Auslastung
- Taste 4: kleiner Hinweis auf den Author
- Taste3+4 : Beendet CPUtoG15

Im Archiv befindet sich nun immer eine Vista-taugliche Konfoguration, damit ist sicher gestellt das sowohl XP-, als auch Vista-User die Beispiel-Konfiguration verwenden können.

Update 20.07.2008

Kleiner Bugfix, wenn externe Tools ungültige Daten lieferten kam es zu einem kleinen Grafikfehler aufgrund der Exception-Behandlung.

Erweiterung von Autoscale, um auch Gigabit-Netzwerkkarten abzudecken gibt es nun 3 Skalierungen (MB/s, KB/s, B/s).

CPUtoG15 DiY Edition

Es handelt sich um eine komplette Neuentwicklung und hat mit dem Vorgänger C2DtoG15 kaum noch etwas gemeinsam.

Das DiY steht für Do it Yourself und zeigt einfach nur die Tatsache an das Ihr dieses Applet weitgehend frei konfigurieren könnt.

Es unterstützt zur Zeit :
- weitgehend frei konfigurierbar
- Core2 Duo und Core2 Quad CPUs
- AMD X2 CPUs
- Temperaturen aller Cores
- Auslastung aller Cores
- Realtime Taktfrequenz-Messung
- Speicherbelegung
- Upstream-, Downstream-Anzeige
- Temperaturen von NVidia-Karten (nur XP, für Vista siehe unten)
- Uhrzeit, Datum

Über externe Tools kann der Funktionsumfang teilweise erheblich erweitert werden, unterstützt werden zur Zeit GPU-Z 0.2.6 und SpeedFan.

Über diese externen Tools ist auch die Anzeige von ATI-Karten möglich, ferner stehen diese Werte auch unter VISTA zur Verfügung.

Unterstützt werden bei SpeedFan :
- Temperaturen 0-31
- Spannungen 0-31
- Lüfter 0-31

Unterstützt werden bei GPU-Z 0.2.6
- Sensoren 0-255

CPUtoG15 führt sämtliche benötigten DLLs mit, beim ersten Start werden die entsprechenden Dateien auf die Festplatte entpackt. Zudem wird auch eine INI-Datei entpackt, über diese INI-Datei wird CPUtoG15 konfiguriert. Das Format der INI-Datei dürfte weitgehend selbsterklärend sein.

Die ZIP-Datei enthält außerdem noch ein Windows-BMP, dieses Bild wird als Maske verwendet und kann natürlich angepasst, verändert oder ausgetauscht werden.

Zu beachten ist hierbei das Format, es sind 2 Formate zulässig :

- 160x43 2 Bit (s/w)
- 160x86 2 Bit (s/w)

Wird 160x43 als Format gewählt arbeitet CPUtoG15 mit 1 Screen, wird 160x86 als Format gewählt arbeitet CPUtoG15 mit 2 Screens, diese Screens können über Button 3 umgeschaltet werden.
Am Besten ist es Ihr schaut euch das Beispiel an, das dürfte vieles Erklären.

Bedienung :
- Taste 1: zur Zeit nicht belegt
- Taste 2: zur Zeit nicht belegt
- Taste 3: Auslastung
- Taste 4: kleiner Hinweis auf den Author
- Taste3+4 : Beendet CPUtoG15

Rechtliches:

Die Verwendung von CPUtoG15 erfolgt komplett auf eigene Gefahr, der Author übernimmt keine Verantwortung für mittelbare oder unmittelbare Schäden an Ihrem Gerät oder Ihrem Datenbestand, weder direkte noch indirekt durch Ausfallzeiten etc.!
CPUtoG15 darf frei kopiert und weiter gegeben werden, die Veröffentlichung auf digitalen Medien ist hiervon ausgenommen und Bedarf einer seperaten Anfrage.

Der Zugriff auf die einzelnen MSRs der CPU benötigt Ring 0 Rechte. Diese Funktionen werden über WinRing0 realisiert. Diese Hardware Access Library findet Ihr unter OpenLibSys.org.


Wie immer bitte ich um Feedback

MfG

El-Blindo

Edit: Wie keil schon weiter unten bemerkt hat ist die im Download enthaltene INI bzw. das BMP für XP gedacht, da unter Vista die NVidia-Temperatur nicht ohne GPU-Z ausgelesen werden kann. Daher würde unter Vista mit der Default-INI dort immer ein leeres Feld sein. (oder war es ne 0 ?)

Wie Ihr aber sicher bemerkt habt ist CPUtoG15 frei konfigurierbar, d.h. ihr könnt das Ganze Anpassen. Ich bin auch mal so frei und hänge einen Lösungsvorschlag für Vista hier an.

/MODE KRITIK=ON

Allgemein würde ich es aber begrüßen wenn Ihr selbst einmal kreativ werdet und Vorschläge postet die nicht auf den Default-Vorlagen basieren. Genau das war auf jeden Fall der Sinn von CPUtoG15, den Benutzern die Möglichkeit zu geben, mit einfachen Mittel "Ihr" persönliches Applet zu erstellen.

/MODE KRITIK=OFF

MfG

El-Blindo[/code]



SystoG15 1.0.8.jpg
 Beschreibung:
SystoG15 & Sharetest running on my System
 Dateigröße:  31.78 KB
 Angeschaut:  38582 mal

SystoG15 1.0.8.jpg



SystoG15 1.1.4.zip
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  SystoG15 1.1.4.zip
 Dateigröße:  233.16 KB
 Heruntergeladen:  11043 mal



Zuletzt bearbeitet von El-Blindo am So 24.Mai.2009 08:23, insgesamt 48-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pipe_Zero



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 23

Punkte: 0
RANK: 0,0/10

BeitragVerfasst am: Sa 19.Jul.2008 22:04    Titel:

Sehr gutes Applet, danke.

Ich hab mal eine AMD X2 Maske gemacht.



CPUtoG15.rar
 Beschreibung:
AMD X2

Download
 Dateiname:  CPUtoG15.rar
 Dateigröße:  733 Bytes
 Heruntergeladen:  2163 mal


_________________
My PC@ Sysprofile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RadiatorTwo



Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 5

Punkte: null
RANK: null/10

BeitragVerfasst am: Sa 19.Jul.2008 22:36    Titel:

Klasse dass das auch mit AMD klappt. Finde es sogar besser als das Original C2D2G15. Leider habe ich nur das Problem dass bei der Anzeige des Up- und Downstreams immer 0 steht. Kann mir einer sagen woran das liegt?

edit: Ok hat sich erledigt einfach den Thread zum Original Plugin ansehen.^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RadiatorTwo



Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 5

Punkte: null
RANK: null/10

BeitragVerfasst am: So 20.Jul.2008 15:24    Titel:

Gleich mal eine andere Frage^^ Ich würde mir das ganze gerne selber schreiben und noch ein paar für mich interessante features einbauen. Alles kein Problem nur bekomm ich es nicht hin die Sensoren auszulesen kann mir der Autor des Tools vielleicht dabei helfen?? Mit WMI geht das bei mir nicht also wird hier wohl etwas anderes genutzt.Hoffe man kann mir hier ein bischen unter die Arme greifen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
El-Blindo



Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 500

Punkte: 190
RANK: 5,1/10

BeitragVerfasst am: So 20.Jul.2008 17:55    Titel:

Also erst mal würde mich interessieren an was für Features du da denkst. Vielleicht würde deine Wünsche bei der Entwicklung berücksichtigen.

Dann zum Thema "Unter die Arme greifen":

WMI ist wirklich für die meisten Sachen ungeeignet, sieht nett aus, kann gar nichts.
(Hab ich selbst wochenlang mit rumgeeiert)

Das Holen von Daten externen Programme (GPU-Z, SpeedFan) ist eigentlich eine ziemlich einfache Sache, solange das entsprechende Tool über einen Shared Memory Bereich verfügt.

Die Routine zum Auslesen der Temperaturen eines AMD X2 hab ich hier irgendwo mal gepostet. Zum AMD X2 habe ich leider auch keine weiteren Dokumentationen.

Die Routine zum Auslesen der NVidia GPU-Temperaturen unter XP sollte auch hinlänglich bekannt sein, unter Vista hab ich dort selbst noch keine Lösung gefunden.

Die CPU-Auslastungen und den Up-, Down-Stream hole ich mir über die PDH.dll, dies gehört zu Windows. Da kann ich dir nur die MSDN Library wärmstens ans Herz legen, steht alles drin, und wenn man es erst einmal verstanden hat ist es auch ganz einfach.

Nun zum komplizierten Teil, die Core2 Temperatur-Daten, Sowie CPU-Takt Realtime Messung.

Es war ein harter und steiniger Weg, teilweise konnte ich das Intel® 64 and IA-32 Architectures Software Developer's Manual Volume 3A und das Intel® 64 and IA-32 Architectures Software Developer's Manual Volume 3B auswendig zitieren, und das im Schlaf. Daher an dieser Stelle der Hinweis das alle benötigten Informationen dort enthalten sind.

Als letztes brauchst du dann noch WinRing0 von OpenSysLib.org. Diese Library ermöglicht den Zugriff auf die MSRs aus Ring3 Code heraus und ist komplett mit Dokumentation frei verfügbar.

Der Rest sind dann noch jede Menge Nerven, Kistenweise Cola, jede Menge Zigaretten und ab und zu eine Pizza.

Oder kurz zusammengefasst, ich bin gerne bereit zu helfen, werde aber niemandem fertigen Quellcode zur Verfügung stellen.
Wenn Ihr jedoch beim SELBER coden, vor speziellen Fragen steht werde ich natürlich versuchen euch zu helfen.

@RadiatorTwo: Den AMD Code findest du da, http://www.g15-applets.de/kleines-applet-t1870-60.html
Den NVidia Code da, http://www.g15-applets.de/kleines-applet-t1870-15.html
Mfg

El-Blindo


Zuletzt bearbeitet von El-Blindo am Mo 21.Jul.2008 09:34, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
keil.



Anmeldungsdatum: 28.01.2008
Beiträge: 42

Punkte: 1
RANK: 0,0/10

BeitragVerfasst am: So 20.Jul.2008 18:47    Titel:

Ich hab mal das Bild ein klein wenig verändert da es unter Vista auf der ersten Seite keine
GPU Temp anzeigt und immer GPU-Z mitlaufen lassen mag ich persönlich nicht so.

Die ini musste ich dann, ... klar auch ändern.
is alles in der datei.

vlt brauchts oder wills nochmal jemand so.



CPUtoG15vista.jpg
 Beschreibung:
So sieht das aus :
 Dateigröße:  5.49 KB
 Angeschaut:  53717 mal

CPUtoG15vista.jpg



keils CPUtoG15 ini bmp.zip
 Beschreibung:
ini und bmp

Download
 Dateiname:  keils CPUtoG15 ini bmp.zip
 Dateigröße:  2.35 KB
 Heruntergeladen:  1749 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RadiatorTwo



Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 5

Punkte: null
RANK: null/10

BeitragVerfasst am: So 20.Jul.2008 22:05    Titel:

Danke erstmal das hilft mir schonmal ein Großes Stück weiter. Die AMD X2 Routine finde ich mit der sufu leider im mom nicht ist aber nicht das Problem bei der Sache. Mit dem Coding hab ich keine Probleme. Alles was ich brauch ist die richtige Richtung die ich jetzt habe^^

Zu den Features wäre das beispielsweise die Anzeige des Shadertakts der Grafikkarte und weitere Angaben über diese sowie des Prozessors. Beim Übertakten sehr hilfreich Rolling Eyes

Dazu kommt der eigene Ehrgeiz etwas selber für sein neues Spielzeug zu schreiben^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
peacemillion



Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 843
Wohnort: Konstanz ............. Smilie: >.<
Punkte: 169
RANK: 4,6/10

BeitragVerfasst am: Mo 21.Jul.2008 17:37    Titel:

Geile Sache, danke, danke, danke für das "Update" Smile
könntest du irgendwie einen Support für Everest Ultimate einbauen? Speedfan liest meine Grafikkartentemperatur nicht aus und immer GPU-Z zu starten find ich persönlich unschön...

_________________
⁂[FAQ] >>>G15-Einsteiger-Guide<<<
⁂[FAQ] >>>G15-Treiberüberblick<<<

⁂[RiVA] >>>-tuner'aufs'LCD<<<
⁂[SYS] >>>Mein PC|jetzt mit KEKS|@sysprofile.de<<<

KEIN SUPPORT MEHR, G15 verkauft...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
El-Blindo



Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 500

Punkte: 190
RANK: 5,1/10

BeitragVerfasst am: Mo 21.Jul.2008 19:44    Titel:

Hmm, ständig Everest mitlaufen lassen, naja jedem das Seine Smile

Egal, ich hab mir Everest mal eben angeguckt, hat einen Shared Memory Bereich, von daher machbar. Arbeitet leider mit XML, macht die Sache komplizierter, dauert halt ein wenig länger, ich will schauen was ich machen kann.

Aber mal was Anderes, ich möchte mehr AMD-Prozessoren unterstützen, unter anderem auch den Phenom.

Also suche ich Infos, und zwar bezüglich der CPUID, irgendwie muss ich ja erkennen welchen Prozessor ich da vor mir habe. Daher habe ich angefangen eine Liste zu erstellen bezüglich der CPUID.

Phenom
Vom Phenom weiß ich im Moment nur wie man Ihn generell erkennt anhand von Modell ($0F) und extend Modell ($01). Über die verschiedenen Revisionen habe ich noch keine Informationen. Allerdings weiß ich wie man an die Temperatur kommt.

AMD-X2
E4 Stepping 20FB1h 939 Manchester
E6 Stepping 20F32h 939 Toledo
G1 Stepping 60FB1h AM2 Bisbane
G2 Stepping 60FB2h AM2 Brisbane
F2 Stepping 40FB2h AM2 Windsor
F2 Stepping 40F32h AM2 Windsor
F3 Stepping 40FB3h AM2 Windsor
?? Stepping 40F33h ?? ?????? (AMD Athlon X2 6000+) ?

Auch beim X2 werde wohl einige Prozessoren z.Z mit CPUtoG15 nicht richtig ausgelesen, wahrscheinlich die mit G-Stepping.

AMD-X2 mobile
F2 Stepping ?????h ??? Taylor
F2 Stepping ?????h ??? Trinidad
G1 Stepping 60F81h ??? Tyler
G2 Stepping ?????h ??? Tyler
?? Stepping ?????h ?? Pinwheel (Athlon X2 BE-2350)

Wie zu sehen ist fehlt in der Liste noch einiges. Ich wäre euch also Dankbar wenn Ihr, sofern Ihr einen hier nicht aufgeführten Prozessor habt, oder fehlende Daten ergänzen bzw. korrigieren könnt, diese Daten hier Posten könntet. Die Informationen fließen dann direkt in CPUtoG15 ein.

@peacemillion unter mit : Ich hatte vor kurzem ein wenig Mail-Kontakt zu dem Author von GPU-Z, dieser sagte das die nächste Version von GPU-Z wohl minimiertes starten unterstützen würde. Auf der anderen Seite könnte ich GPU-Z auch von CPUtoG15 aus minimieren, den Splah würde ich aber nicht unterdrücken (obwohl das ginge), GPU-Z ist ein feines Programm, und der Author hat quasi ein Recht auf seinen Splash-Screen.
Native Unterstützung wäre mir auch lieber, aber leider habe ich immer noch keinerlei verwertbare Informationen zu diesem Thema. Es muss gehen, irgendwo hab ich mal ein Vista-Gadget gesehen das die Temperatur in der Sidebar anzeigt.

Oder aber Zitat von Kevin Bjorke NVIDIA Corporation (18.07.2008 10:53 PM)

In about a week and a half there will be a new, public version of this NVAPI that should give you these sorts of controls


Zuletzt bearbeitet von El-Blindo am Mo 21.Jul.2008 20:37, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
peacemillion



Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 843
Wohnort: Konstanz ............. Smilie: >.<
Punkte: 169
RANK: 4,6/10

BeitragVerfasst am: Mo 21.Jul.2008 20:06    Titel:

Nunja, unter Vista gibt es ja keine andere Möglichkeit an die GPU-Temp zu kommen, als durch zusätzliche Progs.
Speedfan: liest die Daten nicht aus
GPU-Z: umständlicher Splashscreen, jedesmal minimieren...
Everest: viele Einstellungen und das einzige Prog, das still und heimlich bei mir auslesen kann.
Sauberer wäre es ja nativ wie unter XP, aber das geht ja leider bisher nicht... Sad

Zumindest für die Temp per Everest wäre ich dir sehr dankbar.

bzgl. der AMDs kann ich dir leider nicht helfen, hab einen Intel...

_________________
⁂[FAQ] >>>G15-Einsteiger-Guide<<<
⁂[FAQ] >>>G15-Treiberüberblick<<<

⁂[RiVA] >>>-tuner'aufs'LCD<<<
⁂[SYS] >>>Mein PC|jetzt mit KEKS|@sysprofile.de<<<

KEIN SUPPORT MEHR, G15 verkauft...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
El-Blindo



Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 500

Punkte: 190
RANK: 5,1/10

BeitragVerfasst am: Mi 23.Jul.2008 15:38    Titel:

Nochmal ne kleine Beispiel-Konfiguration

Single Screen für XP, kein Logo und möglichst alles wichtige auf einem Screen.
Benötigt keine externen Tools.

Mfg

El-Blindo



X2toG15.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  3.2 KB
 Angeschaut:  53428 mal

X2toG15.JPG



CPUtoG15 XP Single.zip
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  CPUtoG15 XP Single.zip
 Dateigröße:  1.93 KB
 Heruntergeladen:  924 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nesQuick



Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 28

Punkte: null
RANK: null/10

BeitragVerfasst am: Sa 26.Jul.2008 21:12    Titel:

So dann will ich meine Config aus dem alten Thread auch hier nochmal Präsentieren Smile

Ist für Vista mit Quad Core Smile Und wenn mans alles auf einem Bildschirm mag..

Ini datei:

zeige:

Code:

[Allgemein]
LogoFile=Logo3.BMP

[Clock]
Time.xPos=89
Time.yPos=3
;Time.xPos2=152
;Time.yPos2=46
Time.Blink=0
;Date.xPos=60
;Date.yPos=66
;Date.xPos2=60
;Date.yPos2=76

[NVidia]
;Core.xPos=144
;Core.yPos=33
;Ambient.xPos=60
;Ambient.yPos=46
;Limit.xPos=60
;Limit.yPos=56

[Network]
UpStream=\Netzwerkschnittstelle(Realtek RTL8168B_8111B Family PCI-E Gigabit Ethernet NIC [NDIS 6.0])\Bytes gesendet/s
DownStream=\Netzwerkschnittstelle(Realtek RTL8168B_8111B Family PCI-E Gigabit Ethernet NIC [NDIS 6.0])\Empfangene Bytes/s
DownStream.BarGraph.xPos=128
DownStream.BarGraph.yPos=17
DownStream.BarGraph.Width=29
DownStream.BarGraph.Height=4
DownStream.BarGraph.Maximum=740000
DownStream.BarGraph.Style=Horizontal
DownStream.xPos=153
DownStream.yPos=33
UpStream.BarGraph.xPos=128
UpStream.BarGraph.yPos=8
UpStream.BarGraph.Width=29
UpStream.BarGraph.Height=4
UpStream.BarGraph.Maximum=172500
UpStream.BarGraph.Style=Horizontal
UpStream.xPos=153
UpStream.yPos=23

[Processor]
CPUName=\Prozessor(%d)\Prozessorzeit (%)
;CPUSpeed.xPos=48
;CPUSpeed.yPos=34
;TJunction must be fit to your CPU
TJunction=100
Core1.Temperature.xPos=17
Core1.Temperature.yPos=3
Core2.Temperature.xPos=17
Core2.Temperature.yPos=13
Core3.Temperature.xPos=17
Core3.Temperature.yPos=23
Core4.Temperature.xPos=17
Core4.Temperature.yPos=33
;Core1.Usage.xPos=40
;Core1.Usage.yPos=41
;Core2.Usage.xPos=43
;Core2.Usage.yPos=41
;Core3.Usage.xPos=41
;Core3.Usage.yPos=46
;Core4.Usage.xPos=49
;Core4.Usage.yPos=41
Core1.BarGraph.xPos=35
Core1.BarGraph.yPos=41
Core1.BarGraph.Width=2
Core1.BarGraph.Height=39
Core1.BarGraph.Maximum=100
Core1.BarGraph.Style=Vertical
Core2.BarGraph.xPos=38
Core2.BarGraph.yPos=41
Core2.BarGraph.Width=2
Core2.BarGraph.Height=39
Core2.BarGraph.Maximum=100
Core2.BarGraph.Style=Vertical
Core3.BarGraph.xPos=41
Core3.BarGraph.yPos=41
Core3.BarGraph.Width=2
Core3.BarGraph.Height=39
Core3.BarGraph.Maximum=100
Core3.BarGraph.Style=Vertical
Core4.BarGraph.xPos=44
Core4.BarGraph.yPos=41
Core4.BarGraph.Width=2
Core4.BarGraph.Height=39
Core4.BarGraph.Maximum=100
Core4.BarGraph.Style=Vertical

[SpeedStep]
;Set Enabled to 1 enables Speedstep-function. All other paramters are not needed,
;the parameters are only to tweak SpeedStep.
;Enabled=1
;MaxFID=0
;MinFID=0
;MaxVID=0
;MinVID=0
;StepUp=0
;StepDown=0

[Memory]
Value.xPos=81
Value.yPos=23
BarGraph.xPos=49
BarGraph.yPos=18
BarGraph.Width=47
BarGraph.Height=5
BarGraph.Maximum=100
BarGraph.Style=Horizontal

[GPU-Z]
ExeName=GPU-Z.0.2.6
;Sensors from 0 to 255 are supported
;for may Computer :
; Sensor0 = GPU-Core Clock
; Sensor1 = Memory Clock
 Sensor2 = GPU Temperature
; Sensor3 = GPU Temperature ?
; Sensor4 = PCB Temperature (Ambient ?)
; Sensor5 = Fan Speed (%)
; Sensor6 = Fan Speed (rpm)
;Sensor0.xPos=79
;Sensor0.yPos=58
;Sensor1.xPos=79
;Sensor1.yPos=67
Sensor2.xPos=81
Sensor2.yPos=33
;Sensor3.xPos=
;Sensor3.yPos=
;Sensor4.xPos=35
;Sensor4.yPos=67
;Sensor5.xPos=35
;Sensor5.yPos=76
;Sensor6.xPos=79
;Sensor6.yPos=76
;Sensor7.xPos=
;Sensor7.yPos=
;Sensor8.xPos=
;Sensor8.yPos=
;Sensor9.xPos=
;Sensor9.yPos=
;Sensor10.xPos=
;Sensor10.yPos=
;Sensor11.xPos=
;Sensor11.yPos=
;Sensor12.xPos=
;Sensor12.yPos=
;Sensor13.xPos=
;Sensor13.yPos=
;Sensor14.xPos=
;Sensor14.yPos=
;Sensor15.xPos=
;Sensor15.yPos=
;Sensor16.xPos=
;Sensor16.yPos=
;Sensor17.xPos=
;Sensor17.yPos=
;Sensor18.xPos=
;Sensor18.yPos=
;Sensor19.xPos=
;Sensor19.yPos=
;Sensor20.xPos=
;Sensor20.yPos=

[SpeedFan]
;Temperatures, Fans, Voltages from 0 to 31 are supported
;Temperature0.xPos=
;Temperature0.yPos=
;Temperature1.xPos=
;Temperature1.yPos=
;Temperature2.xPos=
;Temperature2.yPos=
;Temperature3.xPos=
;Temperature3.yPos=
;Temperature4.xPos=
;Temperature4.yPos=
;Temperature5.xPos=
;Temperature5.yPos=
;Temperature6.xPos=
;Temperature6.yPos=
;Temperature7.xPos=
;Temperature7.yPos=
;Temperature8.xPos=
;Temperature8.yPos=
;Temperature9.xPos=
;Temperature9.yPos=
;Temperature10.xPos=
;Temperature10.yPos=
;Temperature11.xPos=
;Temperature11.yPos=
;Temperature12.xPos=
;Temperature12.yPos=
;Temperature13.xPos=
;Temperature13.yPos=
;Temperature14.xPos=
;Temperature14.yPos=
;Temperature15.xPos=
;Temperature15.yPos=
;Temperature16.xPos=
;Temperature16.yPos=
;Temperature17.xPos=
;Temperature17.yPos=
;Temperature18.xPos=
;Temperature18.yPos=
;Temperature19.xPos=
;Temperature19.yPos=
;Temperature20.xPos=
;Temperature20.yPos=
;Temperature21.xPos=
;Temperature21.yPos=
;Temperature22.xPos=
;Temperature22.yPos=
;Temperature23.xPos=
;Temperature23.yPos=
;Temperature24.xPos=
;Temperature24.yPos=
;Temperature25.xPos=
;Temperature25.yPos=
;Temperature26.xPos=
;Temperature26.yPos=
;Temperature27.xPos=
;Temperature27.yPos=
;Temperature28.xPos=
;Temperature28.yPos=
;Temperature29.xPos=
;Temperature29.yPos=
;Temperature30.xPos=
;Temperature30.yPos=
;Temperature31.xPos=
;Temperature31.yPos=
;Fan0.xPos=
;Fan0.yPos=
;Fan1.xPos=
;Fan1.yPos=
;Fan2.xPos=
;Fan2.yPos=
;Fan3.xPos=
;Fan3.yPos=
;Fan4.xPos=
;Fan4.yPos=
;Fan5.xPos=
;Fan5.yPos=
;Fan6.xPos=
;Fan6.yPos=
;Fan7.xPos=
;Fan7.yPos=
;Fan8.xPos=
;Fan8.yPos=
;Fan9.xPos=
;Fan9.yPos=
;Fan10.xPos=
;Fan10.yPos=
;Fan11.xPos=
;Fan11.yPos=
;Fan12.xPos=
;Fan12.yPos=
;Fan13.xPos=
;Fan13.yPos=
;Fan14.xPos=
;Fan14.yPos=
;Fan15.xPos=
;Fan15.yPos=
;Fan16.xPos=
;Fan16.yPos=
;Fan17.xPos=
;Fan17.yPos=
;Fan18.xPos=
;Fan18.yPos=
;Fan19.xPos=
;Fan19.yPos=
;Fan20.xPos=
;Fan20.yPos=
;Fan21.xPos=
;Fan21.yPos=
;Fan22.xPos=
;Fan22.yPos=
;Fan23.xPos=
;Fan23.yPos=
;Fan24.xPos=
;Fan24.yPos=
;Fan25.xPos=
;Fan25.yPos=
;Fan26.xPos=
;Fan26.yPos=
;Fan27.xPos=
;Fan27.yPos=
;Fan28.xPos=
;Fan28.yPos=
;Fan29.xPos=
;Fan29.yPos=
;Fan30.xPos=
;Fan30.yPos=
;Fan31.xPos=
;Fan31.yPos=
;Voltage0.xPos=
;Voltage0.yPos=
;Voltage1.xPos=
;Voltage1.yPos=
;Voltage2.xPos=
;Voltage2.yPos=
;Voltage3.xPos=
;Voltage3.yPos=
;Voltage4.xPos=
;Voltage4.yPos=
;Voltage5.xPos=
;Voltage5.yPos=
;Voltage6.xPos=
;Voltage6.yPos=
;Voltage7.xPos=
;Voltage7.yPos=
;Voltage8.xPos=
;Voltage8.yPos=
;Voltage9.xPos=
;Voltage9.yPos=
;Voltage10.xPos=
;Voltage10.yPos=
;Voltage11.xPos=
;Voltage11.yPos=
;Voltage12.xPos=
;Voltage12.yPos=
;Voltage13.xPos=
;Voltage13.yPos=
;Voltage14.xPos=
;Voltage14.yPos=
;Voltage15.xPos=
;Voltage15.yPos=
;Voltage16.xPos=
;Voltage16.yPos=
;Voltage17.xPos=
;Voltage17.yPos=
;Voltage18.xPos=
;Voltage18.yPos=
;Voltage19.xPos=
;Voltage19.yPos=
;Voltage20.xPos=
;Voltage20.yPos=
;Voltage21.xPos=
;Voltage21.yPos=
;Voltage22.xPos=
;Voltage22.yPos=
;Voltage23.xPos=
;Voltage23.yPos=
;Voltage24.xPos=
;Voltage24.yPos=
;Voltage25.xPos=
;Voltage25.yPos=
;Voltage26.xPos=
;Voltage26.yPos=
;Voltage27.xPos=
;Voltage27.yPos=
;Voltage28.xPos=
;Voltage28.yPos=
;Voltage29.xPos=
;Voltage29.yPos=
;Voltage30.xPos=
;Voltage30.yPos=
;Voltage31.xPos=
;Voltage31.yPos=




Und hier noch den BG einmal zum angucken und einmal zum Downloaden Smile

//Update: So ini ist jetzt auf die Version 1.0d angepasst Smile

// Die neue Version gefällt mir sehr sehr gut. Keine Lags mehr alles wunderbar sehr n1 bestes G15 AddOn EVER. Danke El-Blindo!!!



logo3.png
 Beschreibung:
Vorschau
 Dateigröße:  581 Bytes
 Angeschaut:  53156 mal

logo3.png



logo3.rar
 Beschreibung:
Background.bmp

Download
 Dateiname:  logo3.rar
 Dateigröße:  394 Bytes
 Heruntergeladen:  907 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
El-Blindo



Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 500

Punkte: 190
RANK: 5,1/10

BeitragVerfasst am: Mo 11.Aug.2008 21:31    Titel:

Moin

Es gibt mal wieder etwas Neues, diesmal handelt es sich um eine spezielle Version von CPUtoG15, diese hat im Moment auch einen anderen Namen.

SystoG15.exe

Erst einmal das Besondere an Systog15 :

NVidia-Grafikkarten (Core Temperatur wird auch unter VISTA ohne Zusatzprogramme unterstützt).

Ansonsten handelt es sich um eine abgespeckte Version von CPUtoG15, enfallen sind folgende Features.

- SpeedFan Unterstützung
- GPU-Z Unterstützung
- 2 Seiten-Darstellung

Zur Begründung:

Sowohl SpeedFan. als auch GPU-Z dienten in erste Linie dazu die Daten der Grafikkarte auch unter Vista sichtbar zu machen. Mir ist aber auch bewusst das damit auch andere Sensoren machbar waren. Daher werden diese Features werden je nach Feedback eventuell zurückkehren.

Die 2 Seiten-Darstellung will ich generell noch einmal überarbeiten, ferner ist es mir gelungen alle Informationen recht übersichtlich auf eine Seite zu bringen.

Auch SystoG15 wird über eine Ini-Datei gesteuert, diese Ini-Datei orientiert sich weitgehend am bisherigen Format. Weiterhin führt auch SystoG15 alle benötigten Dlls mit sich, mit einer AUSNAHME.

Die Temperatur wird über die NVSULIB.DLL ermittelt, die Datei ist Bestandteil von NVidias NTune. Aus Lizenzrechtlichen Gründen kann ich diese nicht mitliefern.

Um diese Datei zu erhalten müsstet Ihr nTune unter Windows XP installieren. Dann kopiert ihr die Datei NVSULIB.DLL in den Ordner in dem sich SystoG15 befindet.
Danach könnt Ihr nTune wieder deinstallieren.

WICHTIG: Es muss sich um die Datei NVSULIB.DLL aus der XP-Installation handeln. diese ist, zumindestens bei mir, auch unter Vista 64 funktionsfähig.

Informationen zu NVSULIB.DLL
- Dateiversion : 5.5.54.0
- Dateigröße : 495.616 Bytes.

Mit dieser Datei haben ich das Ganze sowohl unter VISTA, als auch unter XP erfolgreich getestet.

Nun zur Ini Datei.

zeige:

[Allgemein]
LogoFile=SystoG15.BMP

[Clock]
Time.xPos=156
Time.yPos=3
;Time.xPos2=156
;Time.yPos2=46
Time.Blink=1
;Date.xPos=60
;Date.yPos=66
;Date.xPos2=60
;Date.yPos2=76

[NVidia]
Core.xPos=77
Core.yPos=33
Alarm=90
;Ambient.xPos=60
;Ambient.yPos=46
;Limit.xPos=60
;Limit.yPos=56

[Network]
UpStream=\Netzwerkschnittstelle(MAC-Brückenminiport - Paketplaner-Miniport)\Bytes gesendet/s
DownStream=\Netzwerkschnittstelle(MAC-Brückenminiport - Paketplaner-Miniport)\Empfangene Bytes/s
DownStream.BarGraph.xPos=126
DownStream.BarGraph.yPos=18
DownStream.BarGraph.Width=33
DownStream.BarGraph.Height=3
DownStream.BarGraph.Maximum=740000
DownStream.BarGraph.Style=Horizontal
DownStream.xPos=150
DownStream.yPos=33
UpStream.BarGraph.xPos=90
UpStream.BarGraph.yPos=18
UpStream.BarGraph.Width=33
UpStream.BarGraph.Height=3
UpStream.BarGraph.Maximum=71500
UpStream.BarGraph.Style=Horizontal
UpStream.xPos=150
UpStream.yPos=23

[Processor]
CPUName=\Prozessor(%d)\Prozessorzeit (%)
CPUSpeed.xPos=65
CPUSpeed.yPos=3
;TJunction must be fit to your CPU
TJunction=100
Alarm=70
Core1.Temperature.xPos=27
Core1.Temperature.yPos=3
Core2.Temperature.xPos=27
Core2.Temperature.yPos=23
;Core3.Temperature.xPos=
;Core3.Temperature.yPos=
;Core4.Temperature.xPos=
;Core4.Temperature.yPos=
Core1.Usage.xPos=27
Core1.Usage.yPos=13
Core2.Usage.xPos=27
Core2.Usage.yPos=33
;Core3.Usage.xPos=
;Core3.Usage.yPos=
;Core4.Usage.xPos=
;Core4.Usage.yPos=
;Core1.BarGraph.xPos=97
;Core1.BarGraph.yPos=41
;Core1.BarGraph.Width=5
;Core1.BarGraph.Height=39
;Core1.BarGraph.Maximum=100
;Core1.BarGraph.Style=Vertical
;Core2.BarGraph.xPos=103
;Core2.BarGraph.yPos=41
;Core2.BarGraph.Width=5
;Core2.BarGraph.Height=39
;Core2.BarGraph.Maximum=100
;Core2.BarGraph.Style=Vertical
;Core3.BarGraph.xPos=
;Core3.BarGraph.yPos=
;Core3.BarGraph.Width=
;Core3.BarGraph.Height=
;Core3.BarGraph.Maximum=
;Core3.BarGraph.Style=
;Core4.BarGraph.xPos=
;Core4.BarGraph.yPos=
;Core4.BarGraph.Width=
;Core4.BarGraph.Height=
;Core4.BarGraph.Maximum=
;Core4.BarGraph.Style=

[SpeedStep]
;Enabled=0
;MaxFID=0
;MinFID=0
;MaxVID=0
;MinVID=0
;StepUp=90
;StepDown=25
;MinFIDOnSCR=1
;MAxFIDOnExit=1

[Memory]
Value.xPos=77
Value.yPos=23
BarGraph.xPos=40
BarGraph.yPos=18
BarGraph.Width=48
BarGraph.Height=3
BarGraph.Maximum=100
BarGraph.Style=Horizontal


(wie geht das mit dem "Zeige mehr" ?

Das meiste dürfte Selbsterklärend sein, ich erkläre erst einmal die Dinge die ich für Wichtig halte.

Sektion [NVidia]
Core.xPos, Core.yPos : An dieser Stelle wird später die temperatur der GPU-Core ausgegeben.
Ambient.xPos, Ambient.yPos : ACHTUNG, ich habe keine Ahnung Smile Die NVidia Dll gibt hier einen Wert zurück, ich weiss aber nicht was er bedeutet.
Limit.xPos, Limit.yPos : siehe Ambient
Alarm : Übersteigt die GPU-Temperatur diesen Wert beginnt das Display zu blinken.

Sektion [Network]
Upstream, Downstream : Hier muss der Name eurer Netzwerkkarte eingetragen sein.
DownStream.BarGraph.Maximum, UpStream.BarGraph.Maximum : Hier sollte Ihr die Daten eurer Internetverbindung angeben, die dort eingetragenen Werte sicd für DSL 6000.

Sektion [Processor]
TJunction : Hier wird die maximal zulässige Core-Temperatur eingetragen, dieser Wert sollte meist 100°C sein, es gibt aber auch Prozessoren die nur 85°C als TJunction haben. Wird dieser Wert falsch eingetragen stimmen die angezeigten Core-Temperaturen nicht.
Alarm : Übersteigt die Temperatur eines Cores die hier angegebene Temperatur so beginnt das Display zu blinken.

Sektion [Speedstep]
Enabled : Schaltet die SpeedStep Funktion von SystoG15 ein (nur Intel Core2 CPU).
Die folgenden Parameter ermöglichen ein Feintunig von SpeedStep, Diese Parameter müssen nicht angegeben werden.

FID = Frequency ID
VID = VoltageID

MinFID : Gibt den minimalen Multiplikator an der verwendet wird, hiermit kann der Multiplikator nach unten begrenzt werden. Kleinere Werte als von der CPU zugelassen werden ignoriert.
MaxFID : Gibt den maximalen Multiplikator an der verwendet wird, hiermit kann der Multiplikator nach oben begrenzt werden. Größere Werte als von der CPU zugelassen werden ignoriert.
MinVID, MaxVID : Hier gilt genau das Gleiche, auch hier werden unzulässige Werte ignoriert.

Eine Übertaktung kann mit diesen Parametern nicht erreicht werden, allerdings verwende ich z.B. MaxVID um meinen Prozessor zu undervolten.

StepUp, Stepdown : Schaltschwellen an den der Prozessor beginnt sich hochzutakten bzw. runterzutakten.

MinFIDOnSCR : Schaltet den Prozessor auf den minimalen Multiplikator wenn der Bildschirmschoner aktiv ist.
MaxFIDOnExit : Schaltet den Prozessor bei Beendigung von SystoG15.exe auf seine maximale Taktfrequenz, wird dieser Parameter nicht angegeben wird der beim Start von SystoG15.exe vorgefundene Wert verwendet.

Wie auch alle anderen Versionen von mir benötigt SystoG15.exe Administrator-Rechte.
Unter XP kann SystoG15.exe einfach über die Logitech-Software gestartet werden.
Unter VISTA ist dies so einfach nicht möglich, allerdings ist auch hier ein Autostart machbar.
Hierzu muss über die Aufgabenplanung ein entsprechendes Profile erstellt werden. Wenn es Fragen hierzu gibt versuche ich Diese auch zu beantworten.

Ich wünsche euch nun viel Spaß und hoffe auf Feedback.

Neuer Download befindet sich auf Seite 2.

RECHTLICHES :

SystoG15 verwendet verschiedene Dll-Dateien :

Der Zugriff auf die MSRs wird über WinRing0 realisiert.

Copyright (c) 2007-2008 OpenLibSys.org. All rights reserved.

Redistribution and use in source and binary forms, with or without
modification, are permitted provided that the following conditions
are met:
1. Redistributions of source code must retain the above copyright
notice, this list of conditions and the following disclaimer.
2. Redistributions in binary form must reproduce the above copyright
notice, this list of conditions and the following disclaimer in the
documentation and/or other materials provided with the distribution.

THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY THE AUTHOR ``AS IS'' AND ANY EXPRESS OR
IMPLIED WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES
OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE ARE DISCLAIMED.
IN NO EVENT SHALL THE AUTHOR BE LIABLE FOR ANY DIRECT, INDIRECT,
INCIDENTAL, SPECIAL, EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES (INCLUDING, BUT
NOT LIMITED TO, PROCUREMENT OF SUBSTITUTE GOODS OR SERVICES; LOSS OF USE,
DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION) HOWEVER CAUSED AND ON ANY
THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT LIABILITY, OR TORT
(INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY OUT OF THE USE OF
THIS SOFTWARE, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.

Das Blinken des Display wird über Logitech LCD Direct Device Access library v0.3.1 von Delphifreak realisiert.

Copyright (c) 2007-2008, delphifreak
All rights reserved.

Redistribution and use in source and binary forms, with or without
modification, are permitted provided that the following conditions
are met:
1. Redistributions of source code must retain the above copyright
notice, this list of conditions and the following disclaimer.
2. Redistributions in binary form must reproduce the above copyright
notice, this list of conditions and the following disclaimer in the
documentation and/or other materials provided with the distribution.
3. All advertising materials mentioning features or use of this software
must display the following acknowledgement:
This product includes software developed by delphifreak
or other contributors
4. Neither the name of delphifreak nor the names of the
contributors may be used to endorse or promote products derived
from this software without specific prior written permission.

THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY THE COPYRIGHT HOLDERS AND CONTRIBUTORS "AS IS"
AND ANY EXPRESS OR IMPLIED WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE
IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE ARE
DISCLAIMED. IN NO EVENT SHALL THE COPYRIGHT HOLDER(S) BE LIABLE FOR ANY
DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL, EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES
(INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, PROCUREMENT OF SUBSTITUTE GOODS OR SERVICES;
LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION) HOWEVER CAUSED AND ON
ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT LIABILITY, OR TORT
(INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS
SOFTWARE, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.

Der Zugriff auf das LCD-Display selber wird über eine weitgehend modifizierte Version von Smurfys LCD-Komponente realisiert.

{ Copyright (C) 2006 smurfynet at users.sourceforge.net
This is free software distributed under the terms of the GNU Public License.


Alles was dann noch an Rechten über bleibt liegt bei mir^^



SystoG15.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  3.51 KB
 Angeschaut:  52234 mal

SystoG15.JPG




Zuletzt bearbeitet von El-Blindo am Mi 13.Aug.2008 12:36, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nesQuick



Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 28

Punkte: null
RANK: null/10

BeitragVerfasst am: Mo 11.Aug.2008 23:00    Titel:

Hey El-Blindo,

Super Sache, klasse, gefällt mir sehr gut.

Habe nur ein paar Kritik punkte bzw Bugs.

1. Kannst du es wieder so einstellen das das Programm sich automatisch immer in den Vordergrund der g15 legt. Bzw das auch über einen ini Eintrag regeln? das wäre klasse da ich das Programm eigentlich immer auf meiner g15 habe. Nur wenn ich z.B. grad einen Track wechsel oder lauter oder leiser mache kommt kurz das von logitech in Vordergrund. Das war schon seit der neugecodeten Version von CPU2G15 so, leider.

2. GPU Temperatur funktioniert leider nicht bei mir, Vista X64 mit ner 8800GTS habe nTunes schon für das Vista gadeget installiert. da bekomme ich auch ne Temperatur. Ich habe auch die selbe *.DLL Version wie du oben beschrieben hast. Allerdings ist diese bei mir Größer. ca 600kb.

3. Die CPU Speed anzeige funktioniert leider auch nicht bei mir. kA wieso vll hab ich auch nur einen ini Eintrag falsch gesetzt.

Das wars erstmal Smile

Ich würd mich freuen wenn du mir die SpeedStep Funktion erklären könntest Smile Bin da irgendwie noch nicht hintergesiegten was die mir so bringt ^^

Ach ja das ausklappen des textest machst du mir "more" & "/more" aber halt mit [] anstatt "". Ich hoffe das war jetzt verständlich.

MfG
Ole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
El-Blindo



Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 500

Punkte: 190
RANK: 5,1/10

BeitragVerfasst am: Mo 11.Aug.2008 23:36    Titel:

Hmmm was die Priorität angeht, habe ich diese eigentlich absichtlich runtergesetzt. Vorhat hat sich das Ganze etwas hart in den Vordergrund gedrängt -> thinking about that.

CPU-Speed geht nicht ? Was zeigt er an ? Welcher Prozessor ? Haste sicherlich schon mal beantwortet, aber bitte noch einmal, Danke.

GPU-Temperatur... Ich hatte befürchtet das sowas kommt. Die DLL muss im SystoG15.exe Order liegen. Das Problem dabei sind einfach NVidias Lizenzbedingungen.
Bitte prüfe noch einmal ob es sich um die richtige DLL handelt. Es MUSS die 32 Bit Datei aus XP sein, es darf NICHT die 64Bit Datei aus Vista sein. Verdammt, wieso darf ich die nicht mitliefern...

Informationen zu NVSULIB.DLL
- Dateiversion : 5.5.54.0
- Dateigröße : 495.616 Bytes.

Es darf NICHT die 600KB Datei sein!!!

Mit dieser Datei habe ich das Ganze erfolgreich unter XP und unter Vista64 getestet.

Jo, Speedstep... (NUR INTEL Core2 Prozessoren).

Wozu dient das:

In erster Linie um Strom zu sparen, der Prozessor wird im Idle-Betrieb, oder unter geringer Last, herunter getaktet. Dies spart Strom und sorgt als angenehmen Nebeneffekt auch noch für geringere Temperaturen. Sobald der Prozessor nun Belastet wird, erfolgt automatisch eine Anhebung der Taktfrequenz, diese Anhebung erfolgt bei Sys2G15 im 50ms Raster.

Die einzelnen Parameter dienen nur zum Feintunig und müssen nicht angegeben werden.
MaxFID kann z.B. dazu verwendet werden um seinen Prozessor zu untertakten, klingt vielleicht etwas komisch, ist im bereich der Wohnzimmer-PCs aber durchaus üblich.

MaxVID wiederum gibt die maximale Spannung an die für die Versorgung des Prozessors verwendet wird. Mein T7200 z.B. hat einen normalen MaxVID von $23 (hexadezimal), dies entspricht 1.150 Volt.
Allerdings lässt sich mein T7200 auch problemlos mit $17(hexadezimal) als MaxVID betreiben, dies entspricht 1,000 Volt.
Auch hier geht es um die Strom-, und Wärme-Ersparnis, zudem laufen die Lüfter auch langsamer, dadurch ist der PC ruhiger.

Hier noch mal die Volt-Tabelle soweit mir bekannt :
Code:

13 - 0,950 Volt
14 - 0,962 Volt
15 - 0,975 Volt
16 - 0,987 Volt
17 - 1,000 Volt
18 - 1,012 Volt
19 - 1,025 Volt
1A - 1,037 Volt
1B - 1,050 Volt
1C - 1,062 Volt
1D - 1,075 Volt
1E - 1,087 Volt
1F - 1,100 Volt
20 - 1,112 Volt
21 - 1,125 Volt
22 - 1,137 Volt
23 - 1,150 Volt


Wie man sieht steigt die Spannung mit jedem Schritt um 0,0125 Volt. Ich nehme an das sich dies jenseits von $23 fortsetzt, bin mir da aber nicht sicher.

Oder anders Formuliert, wenn du mit einem Auto im Leerlauf an der roten Ampel stehst, gibst du dann die ganze Zeit Vollgas ?

MaxFIDOnScr dient dazu die Taktfrequenz zu begrenzen wenn der Bildschirmschoner läuft. Ich habe z.B. einen 3D Bildschirmschoner, und jedes mal wenn dieser sich aktiviert wird automatisch der Prozessor hochgetaktet.
Das bedeutet das mein PC wenn ich nicht am Rechner sitze mehr Strom verbraucht als wenn ich da bin, über MaxFIDOnScr begrenze ich die Taktfrequenz in diesem Fall.

Tjo, und MaxFIDOnExit dient dazu den Rechner wieder hochzutakten wenn SystoG15 verlassen wird, wäre ja blöd wenn der Rechner gerade auf Minimum getaktet ist, du SystoG15 beendest, und dein Rechner dann die ganze zeit mit minimaler Taktfrequenz vor sich hineiert.

Mfg

El-Blindo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.G15-Applets.de Foren-Übersicht -> G15 SDK-Applets Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 17, 18, 19  Weiter
Seite 1 von 19

 

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge [Hilfe] Suche Bestimmtes G19 LED Applet! bardock107 G19 Applets 2 So 04.Sep.2016 19:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge (G510) Applet für GPU/CPU Temperatur Murdoloxx G510 1 Fr 26.Aug.2016 15:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge AIDA 64 Applet in eigenständiges &quo... Robs33 G19 Applets 0 So 10.Apr.2016 20:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge G15 YouTube Applet MCaffe123 G15 SDK-Applets 0 So 27.März.2016 17:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge G19 Applet 1990df G19 Applets 2 Mo 18.Jan.2016 15:36 Letzten Beitrag anzeigen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de  Logitech G15




im Preisvergleich: ASROCK Q1900-ITX
Intel Celeron J1900 (4x 2.0-2.42GHz / HD GMA / 10W) - SoC - DDR3-1333MHz - 7.1 Audio - 2x SATA 3Gb/s / 2x 6Gb/s - USB 3.0 - VGA/DVI/HDMI - Mini-ITX
27 Angebote:
bester Preis ab 74,14 EUR

www.Schottenland.de
Preisvergleich